Songwriter:

Im November des Jahres 2000 fand mein Vater zufällig die Homepage von meinem Songwriter Michael Hanel im Internet und schrieb ihm eine kurze Mail mit der Frage, ob er denn auch Texte für ein 10 jähriges Mädchen hätte oder schreiben würde.

Schon nach kurzer Zeit antwortete Michael meinem Vater mit dem Hinweis, er könne einige seiner noch nicht veröffentlichten Texte für mich umschreiben.

Gesagt - Getan.

Im Juni 2001 lernte ich Michael und seine Familie bei einem Auftritt in Hannover persönlich kennen, im Juli 2001 verbrachten wir 10 Tage bei ihm in Oedheim und nahmen zusammen eine Demo CD auf.

Aus dem einstigen Mailkontakt, wurde eine wunderbare Freundschaft unserer Familien.

Besonderst vernarrt bin ich in die kleine Michelle, Michael`s und Anja`s Tochter.

-------------------------------

So liest sich die Geschichte von Michael`s Seite:

Irgendwann am Ende des Jahres 2000 fand ich die Mail eines Besuchers meiner Homepage in meinem Postkasten . Er erzählte mir von seiner elfjährigen Tochter und ihrer Liebe zur Countrymusik . Er hatte einige Texte von mir gelesen und fragte an, ob ich es mir zutrauen würde für ein junges Mädchen Texte zu schreiben . Ich fragte mich ob es wiedermal einer dieser Väter war , der seine Tochter mit Macht auf die Bühne zerren wollte . Skeptisch aber voller Elan fing ich an zwei "Kinder-Countrysongs" zu schreiben und die Playbacks zu erstellen .
Die Songs "Patcy Cline" und "Kleine Indianer" fanden den Weg meiner Gedanken auf´s Papier und wurden Richtung Wolfsburg verschickt.
Die Begeisterung im Norden war groß und Samantha Bago fing an die Stücke zu üben.
Nach und nach folgten die ersten Auftritte , der erste Applaus , die ersten Gagen und viel Lob .
"Micha" so hieß es am Telefon "wir brauchen mehr Songs !".
"Wer ist da ?" fragte ich "Ich bin es ,Samanthas Vater"
Wer war dieser Mann nun wirklich ,fragte ich mich . Ein verrückter Vater ? Was geschieht mit meinen Songs ? Bin ich verrückt ? Schicke irgendwem meine Lieder und weiß nicht was er damit macht .

Verrückt wie ich bin schrieb ich neue Stücke .

- "Nashville , the home of my heart "
- "Zukunft ist Vergangenheit"
- "Heho Yiepieyayeah"
- "Auch wenn ich geh"

Per E-Mail wurde ich auf dem Laufendem gehalten , erhielt Videos und Fotos . Eines Abends klingelte schließlich das Telefon und Samanthas Vater am anderen Ende sprach " Hey Micha , hör mal ,den nächsten Song beim heutigen Auftritt kannst Du per Telefon erleben".
Ich lauschte dem Auftritt und Samantha bekam großen Beifall.
Galt der Applaus ihr?... dem Song?.... uns beiden ?
Keine Ahnung aber das "Eis" war gebrochen.

Am 22.07.2001 organisierte ich beim Gartenverein meines Vaters einen Auftritt für Samantha und lud sie und ihre Eltern nach Hannover ein.
Nun war es soweit . Das erste Treffen mit Menschen die man nur aus dem Internet kennt. "Was sind das für Typen" fragte ich mich "werde ich sie mögen "?
Im wahrsten Sinne des Wortes fielen sich Menschen in die Arme die sich zuvor nicht kannten , war es wie Freunde zu treffen die man jahrelang kennen würde. Ich glaube eine große Freundschaft zwischen unseren Familien hat nun begonnen.

Abends dann Samantha-Bago on Tour . Auftritt im Festzelt , die Fans gut drauf und für meine Familie und mich das 1.mal Samantha live .
Kritsch beobachtete ich sie , lauschte meinen Playbacks und achtete auf die Zuschauer bis plötzlich mein Name aus den Lautsprechern erklang.
"Micha , kommst du bitte mal auf die Bühne" sprach sie. Nichts böses
ahnend ging ich zu ihr und konnte nicht glauben was ich nun hörte.
Tausendmal wollten mich schon irgendwelche Leute zum singen überreden , tausendmal sagte ich NIEMALS
Samantha sprach "Den nächsten Song möchte ich mit meinem Songwriter Michael Hanel zusammen singen." Das Blut hetzte durch meine Adern mein Verstand setzte aus . Was nun, dachte ich . Die Menge tobte.
Was soll es , ein elfjähriges Kind hatte es geschafft meinen wohl einzigen Lebensschwur zu brechen.
Da stand ich nun ,Mikro in der Hand , der Text war mir kurzfristig entfallen und mein Bein wackelte im Takt . Na ja , ehrlich gesagt wackelte mein Bein nicht im Takt sondern zitterte vor Angst.

Es war ein wundervolles Wochenende mit Samantha , Thomas und Rita und wie schon gesagt, die Geburt einer neuen Freundschaft.

Danke Samantha

Viel mehr über meinen Freund und Songwriter erfahrt ihr auf seiner Homepage unter:

http://www.hanel-m.de

Im übrigen hat er auf seiner Homepage die größte Country - Midi Music - Sammlung des Internets überhaupt, ein Besuch lohnt sich also.

 

Songwriter 2 :

Einem weiteren lieben Menschen möchte ich auch noch vielmals danken, denn mein Musiklehrer, der Herr Reinhard, übersetzte mir 3 englische Countrysongs in`s deutsche, so perfekt, das man glauben könnte sie seien im Original nie anderst gesungen worden.

Hierbei handelt es sich um die Songs:

Hey Baby let`s go to Vegas - von Faith Hill - das im deutschen jetzt " Auf geht´s nach Vegas " heißt.

Daddy`s Hand - von Holly Dunn - das im deutschen jetzt " Vater`s Hände " heißt.

und

The Time has come - von ? - das im deutschen jetzt " Nun kommt die Zeit heißt.

Schon viele Zuhörer erklärten mir, das es wunderbar ist diese schönen Songs auch mal in deutsch zu hören und diese auch mal so richtig zu verstehen. Denn gerade Daddy`s Hand ist ein so schöner Song zum zuhören,

das es zu schade wäre wenn einige nicht wüssten was in dem Song alles vorkommt.

 

Auch hierfür - Vielen Dank meinem Musiklehrer Herrn Reinhard.